Vor über 40 Jahren, am 12. April 1967, starb Dr. Heinrich Vogler

Die internationale Aerophilatelie verdankt dem Engagement Dr. Voglers eine Vielzahl von bedeutenden und von hochrangigen Sammlern begehrten Belegen. Während eines Zeitraumes von über 20 Jahren, von 1912 bis 1935, entstanden seine bekannten "Aerophilatelistischen Dokumente"; sie spannen einen sammlerischen Bogen von der Zeit der Anfänge bis zur Entwicklung der Aviatik in Mitteleuropa, also von der Pionierflugpost, der Erst- und der Sonderflugpost, der Segelflug- und Zeppelinpost bis hin zu der weltweit gesuchten Flugpost der deutschen Übersee-Expeditionsflüge.

Als besonderes Highlight zu diesem Jahrestag - sei ein Ergebnis der 138. Auktion der Firma Nutmeg, in New York am 3. April 2007, genannt: Dort wurde das Los # 252, ein Beleg der Udet-Flugpost der Dr. Fanck-Expedition in Grönland, mit einer Rockwell-Kent-Marke, aus dem Jahre 1932, nach einem Ausruf von 6.000 $, für 6.250 $ zugeschlagen.

Bis zum heutigen Tage sind erst neun Belege mit Rockwell-Kent-Marken bekannt geworden!


 

Wir Aerophilatelisten bedanken uns bei Dr. Vogler für solche großartigen Belege und bewundern sein Gespür für das Besondere bei der Dokumentation der Entwicklung der Aviatik.
 

Reinhard Hofrichter

   Startseite   Leitgedanken   Katalog